Combis

Ich zeig euch mal einige Kombinationen meiner Garne, heute in Merino/Seide Lace. Vielleicht findet ihr ja etwas, was euch zusagt!

Die Lauflänge ist 600 m/100 g, mit zwei Strängen bekommt ihr ein Tuch raus, das sicher angenehm groß ist. Das Garn ist ja ein Singlegarn und hat dadurch ein wirklich schönes Strickbild, sehr lebendig. Es eignet sich aber nicht nur für Tücher, auch Jacken sehen damit ganz toll aus. Und obwohl es relativ dünn ist, läßt es sich wirlich angenehm verarbeiten.

Wie geht es euch in Zeiten von Corona? Ich habe mich jetzt – nach 14 Tagen – relativ gut daran gewöhnt. Ein seltsames, unwirkliches Gefühl bleibt. Aber Kreativität und Tun hilft. Was können wir dankbar sein, dass wir kreativ sein dürfen!

Morgen zeige ich euch dann Kombinationen mit meiner Fingeringqualität Merino/Seide!

Wild Berries, Purple Rain

In the Navy, Wild Berries und Dämmerung
Amber, Moos, Herbstwald und Aztek
Moos, Herbstwald und Aztek
Scarabäus, Amber (meine Lieblingskombination)

2 thoughts on “Combis

  1. Schönen Vormittag,

    mit welcher Nadelstärke strickt man die Lace und mit welcher Stärke die Fingering ?
    Wie viele Strenge braucht man für einen Pullover in Größe 42 mit langen Ärmeln glatt rechts gestrickt?
    Mit freundlichen Grüßen
    Christine

    1. Hallo Christine, die Lace würde ich mit Nadelstärke 2 bis 3 stricken. Ich habe gerade ein Tuch fertig, das habe ich mit NS 3 gestrickt. Du findest ein Foto davon bei meiner Lacefärbung „Dämmerung“.
      Die Fingering kannst du mit NS 3 bis 4 stricken, wenn du sehr fest strickst geht auch noch 4,5. Bei der Lace wirst du 4 Stränge brauchen, bei der Fingering 5.
      Liebe Grüße, Sandra

Schreibe einen Kommentar